9 Gründe, warum Personalvermittler auf der Arbeit nicht schlafen

Image for post
Image for post

ie Arbeit eines Personalberaters geht weit über den üblicherweise neun- bis fünf Tag des Berufslebens hinaus. Die meisten Personalvermittler setzen viel Schweiß und Mühe ein, um den richtigen Kandidaten zu finden. Es ist keine Überraschung, dass viele Personalvermittler jeden Tag gut geplant beginnen, nur um dann in völliges Chaos zu geraten, da viele unerwartete Aktivitäten auftauchen und sie fast um den Verstand bringen. Leider sehen viele Arbeitssuchende Personalvermittler als lästige oder unnötige Vermittler für ihren nächsten Job.

Aber die Realität ist ganz anders. Auch wenn der Rekrutierungsprozess so aussieht, als ob er nur Menschen mit offenen Stellen zusammenbringt, gehen viele strategische, persönliche und analytische Fähigkeiten in die Verwaltung tausender Lebensläufe und die korrekte Abstimmung zwischen den Kandidaten und einem zukünftigen Arbeitgeber. Um einen Arbeitssuchenden zu verstehen, sind Personalvermittler auch auf ein gutes Maß an emotionaler Intelligenz angewiesen. Und wenn Sie immer noch nicht überzeugt sind, hier sind neun Gründe, warum Personalvermittler nicht am Arbeitsplatz schlafen:

1. Sie haben Mühe, mit den Trends Schritt zu halten

Recruiters, die nicht in der Lage sind, den neuesten Trends zu folgen, werden zurückbleiben. Wir leben in einer schnellen Welt, die nicht aufhört, sich zu ändern. Jedes Jahr bietet uns neue Möglichkeiten, aber auch neue Werkzeuge, Methoden und Prozesse. Von der Dämmerung bis zum Morgengrauen sind die Personalvermittler bestrebt, die Geschäfts- und Bewerbertrends ihrer Kunden zu verstehen. Neben endlosen Meetings und Telefonaten mit Kandidaten und Kunden erfordert der Rekrutierungsprozess einen kontinuierlichen Einsatz zur Durchführung und Analyse von Recherchen. Es geht darum, Wissen zu bündeln, umwachsende Branchentrends zu verstehen. Die Recherchen, um über neue Technologietrends, lokale und internationale Regierungsvorschriften und Markttrends informiert zu bleiben, erfordern viel Zeit und Engagement.

2. Wachsende Branchen- und Sourcing-Erfahrung

Branchenerfahrung zu erwerben bedeutet, die Branche und die spezifischen Geschäftsfelder bis ins kleinste Detail zu verstehen. Auf der anderen Seite bedeutet Sourcing-Erfahrung, genau zu wissen, wo man die besten Kandidaten findet. Recruiter sind bestrebt, ihre Expertise in den Bereichen Spezialisierung und Sourcing zu erweitern. Der Wunsch, Branchenkenntnisse zu gewinnen, die Reichweite zu erweitern und eine neue Quelle von Kandidaten zu finden, ist nicht nur notwendig, sondern zwingend erforderlich, um im Kampf um Talente zu bestehen.

3. Stehts Einfühlungsvermögen entwickeln

Ein arroganter oder kalter Personalvermittler wird im Handumdrehen ohne Job dastehen. Empathie ist ein wertvoller Aspekt, den viele Menschen in der Geschäftswelt nicht nutzen können. Kandidaten sind auch Menschen; sie wollen entsprechend behandelt werden. Aber der schwierige Teil für die meisten Personalvermittler ist, in den Kopf des Kandidaten zu gelangen. Dies sind Menschen mit unterschiedlichem emotionalem und pädagogischem Hintergrund, unterschiedlichen Ambitionen, Ängsten, sozialen Reaktionen und Verhaltensweisen. Gute Personalvermittler haben längst erkannt, um eine erfolgreiche Einstellung zu erreichen ist die Hälfte des Gefechts bereits gewonnen, wenn man die Denkweise der Kandidaten versteht.

4. Den Wettbewerb überwinden

Personalbeschaffer mit einem qualitativ besseren Ruf und einer eigenen Marke können Top-Talente gewinnen und binden. Erstklassige Personalvermittler können ein Unternehmen von seinen Wettbewerbern abheben. Tatsächlich ist es schwierig, mit dem aktuellen, schnelllebigen Arbeitsmarkt Schritt zu halten. Daher arbeiten Personalvermittler rund um die Uhr, um die Konkurrenz ihrer Kunden zu verfolgen. Zu wissen, wie man die Vergünstigungen und den Mehrwert, den ein Wettbewerber den Talenten bietet, überbietet, kann einen erfolgreichen Personalvermittler von einem inkompetenten unterscheiden. Aber all dies erfordert viel Zeit.

5. Verwaltung einer überwältigenden Datenbank/Netzwerkstruktur

Um diesen einen, richtigen Kandidaten zu finden, bedarf es kontinuierlicher Anstrengungen, den Anforderungen von Unternehmen gerecht zu werden, deren Erwartungen manchmal von verständlich bis unglaublich absurd variieren können. Wenn Unternehmen ihre Personalverantwortung an freiberufliche Personalvermittler auslagern, ist daher eine nützliche Datenbank oder ein gutes Netzwerk von Kontakten erforderlich, insbesondere wenn das Unternehmen schnelle Ergebnisse erwartet. Der Aufbau einer umfangreichen Datenbank mit Kontakten erfordert Zeit und es geht über den Einsatz der besten Personalbeschaffungssoftware hinaus. Recruiter erweitern kontinuierlich ihre Datenbank, indem sie Kandidaten durch effektive Offline-Strategien und exzellente Kandidatenerfahrung verfolgen und ihr Netzwerk in der Online- und Offline-Welt aufbauen.

6. Die Notwendigkeit, Ergebnisse zu liefern

Unternehmen wollen das “Beste”, kein Arbeitgeber will weniger. In der realen Welt suchen die besten Talente jedoch keine Jobs, wir haben also nur “wenige Beste “ auf dem Markt. Dennoch ist die Hauptmotivation eines Personalvermittlers, sich genau das gegen alle Widerstände zu schnappen und nicht mehr loszulassen. Ein primäres Ziel für jeden Personalvermittler ist es, Arbeitssuchenden und Unternehmen genau das zu bieten, was sie suchen: die perfekte kulturelle Anpassung, Arbeitsethik, Fähigkeiten, Mitarbeitererfahrung, etc. Deshalb sind die meisten Personalvermittler immer auf der Suche nach den wenigen legendären Kandidaten, die wir Einhörner nennen.

7. Arbeiten mit klarem Fokus

Für jeden Personalvermittler ist nichts so wichtig wie das ultimative Ziel: die schnellstmögliche Gewinnung gesuchter Talente. Im Einstellungsprozess werden zahlreiche Informationen verarbeitet. Fokussierung ist notwendig, wenn es darum geht, neue Leute zu treffen, nachhaltige Allianzen zu bilden und sich mit anderen Personalvermittlern zu vernetzen. Um sich im Wettbewerb zu behaupten, arbeiten Personalvermittler mit einem enormen Fokus, wenn sie Menschen treffen und an Fachmessen, Jobmessen, Ausstellungen oder Industrieausstellungen teilnehmen.

8. Lückenlose Kommunikation

Kandidaten wollen Sicherheit in Bezug auf ihre Bewerbungen. Wer nicht? Die Psyche eines Arbeitssuchenden ist ziemlich fragil und Personalvermittler verstehen das sehr gut. Um erfolgreich zu sein, muss ein Personalvermittler ein fantastischer Redner und ein noch besserer Zuhörer sein. Eindeutige Kommunikation beinhaltet die rechtzeitige Verteilung von Informationen, die der Schlüssel im Rekrutierungsprozess ist. Selbst beim Umgang mit ausgewählten Kandidaten sollte die Kommunikation zwischen Kandidaten und Recruiter nie enden. Die Sicherstellung maßgeschneiderter Botschaften und zeitnahes Feedback sind immer das Fundament eines zielorientierten Talentsuchers.

9. Die Kombination von Schnelligkeit und Geduld für ein besseres Ergebnis

Deadlines und wütende Kandidaten können jeden Personalvermittler jederzeit destabilisieren. Eine offene Position ist ein Defizit für jedes Unternehmen. Darüber hinaus sind einige Arbeitssuchende verzweifelt darauf bedacht, einen Job schnell zu bekommen. Hier kommen Schnelligkeit und Geduld in den Rekrutierungsprozess. Natürlich sehen sie aus wie unwahrscheinliche Merkmale. Doch Schnelligkeit und Geduld sind zwei Qualitäten, die zusammenwirken, um einen knarrenden Einstellungsprozess einzufetten. Gute Personalvermittler wissen, dass man zum Überleben die größtmögliche Geduld und Flexibilität braucht. Es wird immer wieder in letzter Minute neu geplante Meetings, Interviews und neue Anforderungen von Kandidaten und Kunden geben. Die Bewältigung des Zeitmangels ist sehr wichtig. Job Recruiting bedeutet, hart am Werk zu sein, um so rasch wie möglich schnelle und erwartungsgemäße Ergebnisse zu erzielen.

Abschlusspunkt

Selbst wenn die Rekrutierung keine Hexenwerk ist, sie erfordert Engagement und viel Zeit, die über einen 9 bis 5 Uhr Job hinausgeht, besonders wenn die Kandidaten Ihnen sagen, dass sie offen und aufgeschlossen sind, eine neue Herausforderung mit Ihnen nach ihrem 9 bis 5 Job zu besprechen. Deshalb beginnen die Jobs einiger Personalvermittler nach 17 Uhr. Die Produktivität und der Gesamterfolg eines Unternehmens hängen in erster Linie von den Personalvermittlern ab. Tag und Nacht arbeiten sie daran, die Talentbelastung von den Schultern der Unternehmen zu nehmen und die richtigen Leute zu finden, die ihrem Unternehmen beim Wachstum helfen.

Jeder Personalvermittler, der sein Geld wert ist, muss unermüdlich daran arbeiten, einen umfassenden Rekrutierungserfolg zu erzielen, der die Bereitstellung der richtigen Kandidaten sicherstellt und gleichzeitig Einstellungskosten und -zeit spart. Ein Personalvermittler zu sein ist großartig, aber wenn Sie erfolgreich sein wollen, dann sollten Sie sich bewusst sein, dass es sich nicht um einen 9 bis 5 Uhr Job handelt.

Originaler Artikel

— — — — —

Image for post
Image for post

About the author:

Jan is an author of a book “Full Stack Recruiter: The Modern Recruiter’s Guide”, Full Stack Recruiter: New Secrets Revealed and Jak hledat zaměstnance v 21. století. And creator of sites like Sourcing.Games, SourcingTest.Online, Recruitment.Camp and other projects. As a speaker and blogger, Jan believes that recruitment is a great field and he is constantly trying to make it better.

Written by

#Recruiter, Author of bestseller “Full Stack Recruiter", Dream Chaser, Creator of impossible, #BlackBerry fan (probably the only one). Author of sourcing.games.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store